Rückblick

Auf dieser Seite erfahrt Ihr mehr über die Geschichte der Meet Hamburg. Einen genauen Überblick zu den einzelnen Jahren der Meet Hamburg findet Ihr bereits im Archiv verganene Meet Hamburg. Dort wird von den Jahren zuvor einzeln berichtet und Dokumentationen und Bilder bereit gestellt.

Im Jahr 2004 organisierte die erste Klasse von Veranstaltungskaufleuten der Berufsschule H20 die  erste „Meet Hamburg”. Die Idee basierte darauf, dass die angehenden Veranstaltungskaufleute der Meinung waren, in der Schule nicht genug Fachwissen zu erlernen und sich zusätzlich von Profis Lernstoff für die wissbegierigen Mäuler einholen wollten.
Mit dieser Idee begann das Großprojekt, welches seit vielen Jahren von den Berufsschülern der H20 am Bramfelder See organisiert wird. Von Jahr zu Jahr wurde der Kongress größer und bekannter. Er wird seither von den angehenden Veranstaltungskaufleuten im zweiten Lehrjahr organisiert. Während der Durchführung steht der Organisationsklasse eine Helferklasse bestehend aus Veranstaltungskaufleuten aus dem ersten Lehrjahr zur Seite.
Die „Meet Hamburg” ist im Bundesgebiet ein in dieser Form einzigartiger Kongress; er steht unter dem Slogan „von Azubis für Azubis”. Zwei Tage lang wird Veranstaltungskaufleuten, Veranstaltungstechnikern sowie Studenten des Eventmanagements und all denen, die sich rund um die Veranstaltung aus dem Bundesgebiet interessieren, ein Überblick über die große Welt der Veranstaltungswirtschaft geboten. Neben weiterbildenden Seminaren und Kongressen, welche von namenhaften Referenten gehalten werden, gibt es natürlich auch in jedem Jahr ein Rahmenprogramm. Dies beinhaltet neben einem „Get Together” eine „After-Show-Party” mitten auf dem Kiez und Locationtouren, wobei den Nicht-Hamburgern die Stadt gezeigt wird.
All dies wird in mühevoller Arbeit von den Azubis neben der Ausbildung organisiert. Von Jahr zu Jahr steigern sich die Besucherzahlen. Somit besuchten in den letzten Jahren im Durchschnitt 800 Besucher die Meet. Um es den Gästen so komfortabel wie möglich zu gestalten, bietet die Veranstalterklasse der H20 Kooperationen für die Anreise und Übernachtungen in Partnerhotels an.
Über die vielen Jahre hinweg hat die „Meet Hamburg” feste Sponsorenpartner für sich gewinnen können. Das Ziel bei diesem Kongress ist es nicht Gewinn zu erwirtschaften, sondern so viel Wissen wie möglich zu vermitteln. Daher ist man nach der langen Vorbereitungszeit sehr stolz auf seine Partner, denn ohne die Partner hätte die „Meet Hamburg” nicht schon so viele Jahre stattfinden können.

Auch in Zukunft hoffen wir, für Euch den Kongress organisieren zu können.