Referenten

MARCO GÖDDE
Vortragsthema: Erfolgreich vorbereitet in die IHK-Prüfung
Worauf achtet der Prüfer, wie bereitet man sich am besten vor – Themen und Timing

Marco Gödde leitet den auf Prüfungsvorbereitung spezialisierten Schulungsanbieter eventpruefung.de und ist Inhaber der Agentur entropie event.medien.entertainment in Köln. Er ist der Autor diverser Schul- und Lehrbücher für Veranstaltungskaufleute und Veranstaltungsfachwirte(u.a. Prüfungsbuch Veranstaltungskaufleute).
Bereits im Jahr 2002 entwickelt er ein Curriculum für die berufsbegleitende Vorbereitung auf die IHK-Abschlussprüfung „Veranstaltungskaufmann/Veranstaltungskauffrau“.

 

In seinem Vortrag gibt er uns Tipps und Tricks zur konkreten Vorbereitung auf die IHK-Prüfung, Übersicht über Abläufe und Inhalte der schriftlichen sowie mündlichen IHK-Prüfungsteile. Erläuterung der thematischen Schwerpunkte in den schriftlichen Teilen ebenso wie Fragenarten und wie man sie beantwortet werden auch Thema sein.

 


 

JAN UNTIEDT
Vortragsthema: Events – in Zukunft Erlebnismarketing für alle Sinne?!
Die nachhaltige Verankerung von Inhalten in Kopf, Herz und Bauch.

Er war einer der ersten Event-Manager in Deutschland, der auf Unternehmensseite das strategische und operative Event-Marketing verantwortete. Bei Coca-Cola baute er die Abteilung Event-Marketing für Coca-Cola, Fanta und Sprite deutschlandweit mit auf. Beim Radiosender WDR Eins Live konzipierte er ein Hörerbindungsprogramm bei dem Event-Management ebenfalls einen Schwerpunkt bildete. Als Leiter der Abteilung Event-Marketing & Public Business innerhalb der Bitburger Braugruppe GmbH war er u. a. Projektleiter bei der FIFA WM 2006 in Deutschland und der UEFA EM 2006.

 

Im heutigen Zeitalter der erlebnisorientierten Gesellschaft sind Events weit mehr, als eines von vielen Marketinginstrumenten. So wird derzeit überall vom Fortschritt der Digitalisierung gesprochen. Genauso entwickeln sich auch die Erkenntnisse im Eventbereich weiter. Das Seminar zeigt anhand einer tiefenpsychologischen Studie auf, wie Erlebbarkeit mit allen Sinnen funktionieren kann und gibt anhand von Beispielen Anregungen, wie Events in Zukunft gestaltet werden können.